The Chilbury Ladies’ Choir

Der Medientipp von Mirjam Glauser, Bibliotheksmitarbeiterin PBZ Altstadt

Südengland 1940: Der Krieg kommt gerade so richtig an in England. Im idyllischen Dorf Chilbury sind alle Männer eingezogen worden und der Pfarrer löst den Chor auf. Die Frauen wollen aber nicht einfach aufhören zu singen und unter der Führung der neu zugezogenen Musiklehrerin Primrose Trent gründen sie den Chilbury Ladies' Choir.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommt die Chorgemeinschaft in Schwung, der Chor entwickelt sich schnell zum Herzen der Gemeinde und gibt der Bevölkerung Trost, Halt und Hoffnung in einer turbulenten Zeit.

The Chilbury Ladies’ Choir

Der Roman umspannt die Monate März bis September 1940. Viel passiert in dieser Zeit, die ersten Toten sind zu beklagen und Bomben zerstören einen Teil des Dorfes. Es kommen aber auch Babys zur Welt und Verliebte finden sich.

Erzählt wird die Geschichte in Briefen und Tagebucheinträgen von Einwohnern von Chilbury. Die verschiedenen Sichtweisen lesen sich spannend und ergeben ein bewegendes und manchmal überraschendes Bild von der Dorfgemeinschaft. Mich hat der Roman in seinen Bann gezogen.

  • «The Chilbury Ladies' Choir» von Jennifer Ryan
  • The Borough Press 2017
  • Das Buch ist in englischer Sprache in den PBZ-Bibliotheken Altstadt, Hardau, Oerlikon und Witikon vorhanden.

Weiterempfehlen: