Das Päckchen

Der Medientipp von Brigitte Trüssel, Bibliothekarin PBZ Oerlikon

Bibliothekar Ernst ist dienstlich in Bern unterwegs, als ihn der Hilferuf einer unbekannten Frau erreicht, die ihm ein Päckchen übergeben will. Er geht zu ihr und bekommt ein Paket mit einem kostbaren Buch, welches er als „Abrogans" erkennt, eines der ältesten deutschsprachigen Bücher überhaupt. Er begibt sich auf die Suche nach der Geschichte hinter diesem Buch und gerät in unerwartete Abenteuer. Die Geschichte wird im Wechsel zwischen den Erlebnissen von Ernst und denjenigen des Mönchs, der die Handschrift im 8. Jahrhundert verfasst hat, erzählt.

Das Päckchen

Das Buch ist sehr zu empfehlen, es ist spannend und humorvoll geschrieben. Sehr sympathisch ist der Bibliothekar, der sich als Detektiv versucht. Es handelt an lokalen Schauplätzen.

  • «Das Päckchen» von Franz Hohler
  • Luchterhand, 2017
  • Der Roman ist in allen PBZ-Bibliotheken vorhanden.

Weiterempfehlen: